Du möchtest singen lernen oder deine Stimme verbessern?

Dann habe ich 5 Expertentipps für dich.

In diesem Artikel lernst du:

  • wie du deine Stimme mit einem fetten Gähnen richtig zum Klingen bringst
  • wie du leicht und locker die schwierigsten Noten meisterst
  • warum du mit Spaß am Meisten erreichst
  • warum du beim Singen den Kopf ausschalten muss und dein Herz an

Stell dir vor: Du stehst vor einem Publikum.


Du hast dich bestens vorbereitet. Doch ein Blick ins Publikum sorgt für Angstperlen auf deiner Stirn.
Diese kleinen Tropfen  sind gerade dein geringstes Problem.
Die Anspannung breitet sich durch deinen ganzen Körper aus. Langsam ahnst du es.

Der Pianist fängt an.

Du setzt zum ersten Ton an

– und zack-

bricht deine Stimme.
Wie peinlich – ein zittriger, schiefer Ton und das nach all den Wochen harter Arbeit.

Warum gerade Dir das passiert ?

Na weil du dich nicht auf das Wesentliche konzentrierst – nämlich auf dich.

Du bist deine Stimme.

Da waren wir uns alle einig!

Grundvorraussetzung für eine gut klingende Stimme:

Du solltest dich und deinen Körper bestens kennen.

Wie du dein Instrument schnell und einfach im harten Alltag locker bekommst, eine gute Technik erreichst.

Was dir eine Hilfe sein könnte, um schwierige Passagen zu meistern erfährst du in 5 großartigen Interviews.

Da du dein eigenener Experte bist, teste aus was deine Stimme am Besten klingen lässt.

Hinterlasse mir im Kommentar, was dir geholfen hat

Diese 5 Übungen helfen dir, singen zu lernen:

Meike Wiemann, Regiesseurin und Schauspielerin:

Mit Mut, Herz und Klanggespür meistert sie ihre Gesangsrollen am besten.

Christoph Alexander ist Sänger und Gesangscoach:

Sein Mantra: Jeder kann singen!

Miriam Kaduk, Kantorin. Sie leitet Kinder.- und Erwachsenen Chöre:

Besonders mit Spaß kann sich deine Stimme im Chor entfalten:

Matthias Ernst Holzmann, Sänger, Sprecher, Audioproduzent

Setzt auf natürliche Stimmwerkzeuge statt Technik.

Was ich dir sagen kann:

Sei dir selbst bewusst, deiner Stimme und nutze deinen Körper für den optimalen Klang.

Diese Expertentipps zeigen dir: Du brauchst weniger als du denkst, um singen zu lernen.

Denn du selbst bist deine Stimme.

Du darfst dir selbst nicht im Weg stehen und musst natürlich fleißig üben.

Singen lernen ist ein langwieriger Prozess – aber mit den obigen Tipps hast du immerhin eine kleine Abkürzung gefunden.

Mut, Spaß, Technik, natürliche Affekte, Körperarbeit das sind Möglichkeiten deine Stimme zu verbessern.

Lass mich im Kommentar wissen, wie du deine Stimme zum Klingen bringst.

Viel Spaß dabei!

Deine Anne-Kathrin

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.