Bitte nicht auf die Brautfüße treten- oberste Regel beim Hochzeitstanz

Ob Crash-Hochzeitstanzkurs oder ¾ Rhythmus im Blut – ein Highlight deiner Feier ist der Hochzeittanz.

Er ist der Tanzopener für deine Gäste.


Aber auch der meistgefürchtetste Moment für das Brautpaar.

Monatelang werden oft mit Hilfe eines Tanzlehrers die Schritte einstudiert.

Spätestens wenn der große Augenblick kommt, sollte alles perfekt ablaufen. Nichts wäre peinlicher für den Bräutigam, als der Braut auf die Füße zu treten.

Oder für die Braut, wenn sie aus Versehen über die Schleppe stolpert.

Zum perfekten Hochzeitstanz gehört natürlich auch die richtige Musikauswahl. Denn alle super einstudierten Tanzschritte nützen nichts, wenn das Fegen übers Parket nicht entsprechend untermalt ist.

Damit dein Tanz mindestens 10 Punkte in der A + B Note erhalten würde, präsentiere hier meine Musik-Auswahl für den perfekten Hochzeitstanz.

Wiener Walzer – um den kommt kein Paar drum herum:

Johann Strauss – An der schönen blauen Donau

Langsame Walzer – für ganz elegantes Schwofen:

Hildegard Knef – Für mich soll‘s rote Rosen regnen

Jackie de Shannon – What the world needs now is love

Moderne Wiener Walzer – für alle, die es nicht so angestaubt mögen:

Seal – Kiss from a rose

Sonny & Cher – I got you babe

Percy Sledge – When a man loves a woman

Moderne Langsame Walzer – modern und gleichzeitig ganz romantisch:

Nora Jones – Come away with me

Michael Bubble – At this moment

Simply Red – If you don’t know me by now

Diese Auswahl ließe sich noch beliebig erweitern, aber ich denke mit diesen Titeln kann zumindest musikalisch beim Hochzeitstanz nichts schief gehen.

Apropos Musik: Wenn Du noch mehr Musikinspiration suchst, wie z.B. fürs Standesamt oder die Kirche, dann findest du  hier weitere Hochzeitslieder.