Feuer und Flamme für eine besondere Vision!

Mit einem Klick entzündet – ich freue mich heute eine ganz neue Art des “Licht-schenkens” mit dir zu teilen.

Zum einen geht es darum, wie der erste und wichtigste Schritt funktionieren kann, wenn du deine Berufsvision erschaffen möchtest. Zum anderen möchte ich dir die Möglichkeit zeigen, wie du im Interview mit meiner Freundin Verena Henschel, eine zündende Idee in die Wirklichkeit umsetzen kannst.

Es soll dich motivieren auch dein Licht nach außen zu tragen oder einem Menschen liebevolle Energie zu spenden.

In diesem Interview erfährst du…

  • wie eine Idee geboren wird,
  • warum du auch bei Schwierigkeiten durchhalten solltest
  • wo du deine Kerze entzünden kannst


 

Der erste und wichtigste Schritt für deine lebendige Vision:

Visualisiere, ja, erlebe deine Idee vor deinem inneren Auge so real wie möglich.  Aktiviere deine innere Kraft und werde zum Schöpfer deiner Idee. Mit Hilfe von Bildern kannst du so deine Idee zum Leben erwecken und begreifen.

Wenn du sie bewusst im Herzen sehen kannst, kannst du sie auch in deine äußere Welt transportieren.

Wie uns ein Kerzenlicht kraftvolle Energie bringen kann – digital und real:

Ich freue mich so sehr, dir in diesem Interview eine gute Freundin vorzustellen:

Verena Henschel.

Sie hat durch ihre VeLight Vision schon vielen Menschen Freude gemacht und ihre Kerzen entzündet. In diesem Interview erfährst du, wie dir die digitale Plattform ermöglicht, wann immer dir danach ist und ganz egal wo du dich gerade befindest, eine Kerze zu entzünden. Lass dich von Verena Henschel inspirieren.

1. Wie ist dir das VeLight aufgegangen?

Verena Henschel:

Die Idee zu VeLight kam vor einigen Jahren. In dieser Zeit trug ich einige Sorgen mit mir. An jenem bestimmten trostlosen Morgen hatte ich das Bedürfnis unbedingt und genau in diesem Moment eine Kerze in der Kirche zu entzünden. Eine Kerze, die mir Motivation, Hoffnung und Kraft für den Tag geben sollte.  Ihr Licht sollte meinen Tag ein kleines bisschen heller werden lassen. Leider war die Kirchentüre verschlossen – Es war der Beginn meiner Vision.

2. Welcher Motor hat dich getragen, die Idee umzusetzen?

Verena Henschel:

Mein Glaube und meine Vision an VeLight konnte ich mir von Anfang an in Bildern vorstellen. Das war die eigentliche Herzensgeburt meiner Plattform.  Und dann fügten sich die restlichen Puzzleteile immer weiter zusammen. Ich fand einen Partner, einen Namen und wundervolle Kirchen, die bereit waren, mit mir zusammenzuarbeiten. Trotzdem war es kein einfacher Weg. Es gibt immer Höhen und Tiefen eines Start Ups.

Am Ende heißt es immer wieder dranzubleiben! Motivation bekomme ich durch die unentwegt positive Resonanz. Dazu trägt mich ein ganz tiefes Gefühl, dass mir diese Idee nicht umsonst geschenkt worden ist. Mein Glaube an die Idee und der Gedanke damit etwas Gutes tun zu können, um die Welt ein stückweit heller werden zu lassen, ist unendlich groß und gibt immer wieder die Kraft weiter zu machen.

 3. Was möchtest du den Menschen mitgeben?

Verena Henschel:

Meine Mission von VeLight ist es, allen Menschen die Möglichkeit zu geben, wann immer ihnen danach ist und ganz egal wo sie sich gerade befinden, eine Kerze zu entzünden, virtuell auf unserer Plattform oder darüber hinaus auch real in einer Kirche.

Mit dem wunderbaren Ritual eine Kerze zu entzünden, wollen wir Lichter der Menschlichkeit, des Mitgefühls, der Hilfe, Hoffnung, des Trostes und der Liebe in die ganze Welt tragen.

4. Wie genau kann ich mit Hilfe von VeLight eine Kerze entzünden?

Verena Henschel:

Bei VeLight kannst du wählen, wofür oder für wen du eine Kerze entzünden möchtest:

Für einen lieben Menschen, für ein Ereignis, für einen Verstorbenen oder auch für eines unserer Charity-Projekte.

Es gibt die Möglichkeit eine virtuelle Kerze zu entzünden, die für ein Jahr lang leuchtet und die sich der Beschenke oder du selbst immer wieder anschauen kannst. Dann gibt es die Möglichkeit eine reale Kerze zu aktivieren, die in der von dir gewünschten Kirche am Folgetag entzündet wird oder die Kombination, die aus virtueller und realer Kerze besteht.

5. Zu welchen Anlässen kann ich denn eine Kerze entzünden?

Verena Henschel:

Gegenüber den meisten Plattformen, die das Entzünden von virtuellen Kerzen meist nur für Verstorbene anbieten, kannst du bei uns für viele Anlässe und besondere Momente einer Kerze entzünden.

In Trauer spendet die Kerze Trost oder lässt die Angehörigen wissen, dass man in diesen schweren Momenten bei Ihnen ist und Anteil nimmt. Genauso schön ist es aber, eine Kerze in glücklichen Momenten zu verschenken und zu teilen.

Zum Geburtstag, zur Hochzeit, für einen lieben Menschen, dem ich einfach einmal „Danke“ sagen möchte, für meine Tochter, die morgen eine Prüfung schreibt, weil ich Menschen, die unsere Hilfe brauchen unterstützen möchte.

Jeder, dem ich eine Kerze entzünde, bekommt eine E-Mail mit dem Link zu seiner Kerze. Es ist ein ganz besonderer und wertvoller Moment, der mit einer VeLight-Kerze verschenkt wird.

Zum Ende des Interviews bin ich sehr gespannt, wie dir VeLight gefällt und würde mich freuen, wenn dir das Entzünden der digitalen und echten Kerzen genauso viel Freude bereitet wie Verena Henschel und mir.

VeLight findet man unter www.velight.com und natürlich auch auf den Social-Media-Kanälen:

https://www.facebook.com/VeLight.Kerze/

https://www.instagram.com/velight_gmbh/